Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Grüne Klötze - Ursachen und Abhilfe (bish. Hoffn. auf Hilfe)
#1
Ich habe aus dem Thema "Grüne Klötze" in der Rubrik DBV-Software gelesen, daß manche DVD-Spieler grüne Klötzchen bei Bewegung zeigen, wenn der Sender, aus dem die Filme aufgenommen wurden, als VBV-Puffergröße 91 angibt. Bei VPV-Puffergröße 112 soll der Fehler nicht vorkommen.
Auch von meinen Aufnahmen haben viele VBV 91, und ich möchte meine DVDs auch dann noch spielen können, wenn ich mir mal einen neuen DVD-Spieler kaufen muß, auch wenn mein jetziger Spieler keine Klötze bringt.
Deshalb habe ich ein Programm geschrieben, das in den VOB-Dateien in den Sequenzköpfen jeder GOP die VBV-Größe durch 112 ersetzt, wenn für sie vorher 91 drinsteht.
Ich kann aber nicht nachprüfen, ob die Klötze damit wirklich verschwinden, weil mein DVD-Spieler ja keine bringt. Deshalb möchte ich einen Kollegen mit einem DVD-Spieler mit Klötzen bitten, eine so bearbeitete DVD auf seinem Spieler auszuprobieren und mir zu sagen, ob der Fehler damit weg ist. Leider scheint dieser Kollege noch krank zu sein, und so kann das noch einige Zeit dauern.
Wenn sich zeigen sollte, daß mit dem Programm die grünen Klötze tatsächlich verschwinden, möchte ich es meinen Lieblingsforen für ihren Downloadbereich anbieten.
Falls jemand das Problem unter den Nägeln brennt und er nicht so lange warten möchte, oder wenn mir jemand, der einen DVD-Spieler mit Klötzchenbildung hat, mit einem Test helfen möchte, so würde ich versuchen, ihm per Email das Programm zuzuschicken. Allerdings vorerst nur das compilierte Programm, noch keine Quellen.
Das Programm ist nur ein Kommandozeilenprogramm, aber es läßt sich in Windows leicht anwenden, indem man die Vob-Datei oder den Ordner mit Vobdateien auf das Programm-Icon zieht.
Meine Email-Adresse steht im Profil. Ich hoffe, nicht nur ich kann sie lesen.
Richard Schmidt.
Zitieren
#2
Inzwischen habe ich per Email eine Antwort bekommen. Der Autor macht mich darauf aufmerksam, daß auch ProjectX die VBV-Puffergröße einstellen kann. Ich habe mir daraufhin die Beschreibung angeschaut und gesehen, daß es unter Vidio2 einen entsprechenden Punkt gibt. Damit dürfte mein Programm überflüssig sein.

Hat schon jemand eine Datei, die VBV-Größe 91 enthält, mit ProjectX auf 112 umgesetzt und ausprobiert, ob damit die grünen Klötze auch wirklich verschwinden?

Richard Schmidt.
Zitieren
#3
Hallo,
genau das ist das Problem, egal wie nun der VBV steht, die SA Player
mit den grünen Artefakten (Klötzchen) verhalten sich immer gleich ---
nämlich ein Bild mit grünen Klötzchen anzeigen.
Erst beim Neuencodieren mit TMPG z.B. sind die Artefakte verschwunden.
Dabei kann man sogar die VBV-Größe manuell auf 91 stellen (nicht ratsam
da Bildqualität bei schnellen Bewegungen sehr schlecht) und die grünen Klötzchen sind weg.
Gruß
KSTROE
Zitieren
#4
Vielen Dank für die Information.
Dann bleibt aber immer noch die Hoffnung, daß ProjectX die Puffergröße woanders einstellt und es mit meinem Programm vielleicht doch funktioniert.
Ich versuche es jedenfalls weiter.
Richard Schmidt.
Zitieren
#5
Vielen Dank für den Hinweis auf die Einstellung bei Project X.

Ich habe gestern einen Film mit Project X neu bearbeitet, der vorher grüne Klötzchen enthielt und dabei die die VBV-Größe auf 112 ändern lassen. Was soll ich sagen - die Klötzchen sind weg!

Vielleicht noch am Rande: Ich verwende einen Mustek DVD-Player.

Schöne Grüße,
Matthias Greiner
Zitieren
#6
Hallo,

interessant, da dies bei mir scheinbar nicht funktioniert mit projektx
der vbv ändernt sich zwar aber das Resultat ist dasselbe :evil: auf
SA Player Toshiba SD230

Habe jetzt festgestellt dass die GOP - Struktur bei ARD nicht DVD konform ist, gibt jedenfalls PVAStrum. aus. (mehr als 15 Frames pro
GOP)
Gruß
KSTROE
Zitieren
#7
Die (hier besprochene) vbv_size (global für Sequence) kann nicht unabhängig vom vbv_delay (je Frame), der Bitrate der Sequence usw. betrachtet werden.

Wichtig ist, dass der reservierte Speicher(buffer) alle notwendigen Macroblöcke (Klötzchen) zum Dekodieren je GOP (also einer temporalen Sequence) zusammenhalten kann.

Es kann praktisch vorkommen, dass ein Makroblock vom ersten I-Frame bis ins letzte Frame 'durchkopiert' werden kann (max. 1024 Frames je GOP, einige haben schon bei nur 15..30 Probs. Wink )

Wenn 'grüne Klötzchen' erscheinen, wurden halt 'Klötzchen' im Buffer tlw. ersetzt.

Man kann weiters so z.B. mit o.g. Werten experiementiern (im Original belassen, fixe höhere Werte etc.)
Zitieren
#8
ich habe dasselbe problem, bei rtl sendern. mein sa ist ein seg-333

ich habe schmidt eine mail geschickt mal sehen ob es geht mit deinem programm.

mit projekt x komm ich leider nicht zurecht.


matt ich muss zugeben, so ganz verstehe ich deine antwort nicht.

interessant ist vielleicht auch, weder bei einem recoden mit dvdshrink noch davideo gehen die grünen klötzchen weg. tmpgenc stürzt bei mir ab jemand eine andere idee welches proggie man nehmen kann zum recoden??

gruß
penny
Zitieren
#9
Erst mal vielen Dank für die vielen Antworten.
Meinen Postkorb habe ich soeben angeschaut, und wenn ich heimkomme mein Programm per Email versenden. Bis gestern früh um 7 Uhr hatte ich nur eine Email, und an deren Autor habe ich das Programm weitergegeben. Er hat mir eine neue Email geschrieben, daß bei seinem Toshiba-DVD-Spieler die grünen Klötze auch nach dem Ändern der VBV-Größe noch kommen. Ich glaube aber weniger, daß es an der GOP-Größe liegt, denn ich bekomme beim Umsetzen mit PVAStrumento auch bei Sendern, die mit VBV-Größe 112 senden, jede Menge GOPs mit mehr als 15 Bildern gemeldet, aber bei diesen Sendern sollen ja die grünen Klötze gar nicht auftreten.
Übrigens kommt es mir so vor, daß ProjectX auch den VBV-Delay ändern kann. Ich würde ja gern selber mit verschiedenen Werten ein bißchen rumprobieren, aber ich kann das Ergebnis nicht überprüfen, weil mein DVD-Spieler sich hartnäckig weigert, die grünen Klötze zu bringen.

Ich werde trotzdem noch nicht aufgeben.

Richard Schmidt.

-----------------------------------

Hier ist die Antwort, die ich vom ersten, der mein Programm ausprobiert hat, per Email bekommen habe:

vielen Dank für die Unterstützung, das Programm macht das was es soll....

aber der Erfolg blieb leider aus. Wie ich richtig vermutet habe kann man die Größe des VBV nicht so ohne weiteres
ändern sondern man muß den VBV-Delay und die BPS-Rate mit einbeziehen, siehe auch dvb-matts Antwort im Lucike
Forum.
Scheinbar mag der Toshiba wirklich nicht solange GOPS, sodaß er den Buffer immer überschreibt, oder die Daten im Buffer sind noch
gar nicht vorhanden und er zeigt sie schon an -- eben unvollständig.
Beim Mustek User scheints ja zumindest zu funktionieren, lt. Forum.
Zitieren
#10
Antwort an pennywize:
Neucodieren hat große Nachteile:
1.) es dauert unheimlich lang,
2.) die Bildqualität wird schlechter.

Aber wenn ich wirklich etwas neucodieren will, nehme ich dazu BBmpeg. In diesem Paket gibt es das Programm AVI2MPEG2. Dieses kann zwar nur MPEG1 lesen, aber seit ich auf meinem Rechner den kostenlosen Licos-Decoder installiert habe, kann BBmpeg auch MPEG2 direkt verarbeiten.

Die Bildqualität von BBmpeg ist aber nicht so gut wie bei TmpgEnc.

Richard Schmidt.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Hilfe ich bin (fast) am verzweifeln jackn 2 4.227 11.05.2011, 20:43
Letzter Beitrag: jackn
  Bitte Hilfe: DVB Stream für DVD konvertieren (aus: "Halbbilder verschoben") Skeeve 14 7.087 19.10.2009, 13:08
Letzter Beitrag: Syncroniza
  Anfänger braucht Hilfe - ProjektX -> M2S -> GfD antl83 6 3.621 08.08.2008, 21:33
Letzter Beitrag: antl83
  Tonverbesserung nach Videoaufnahme - Hilfe! ComeOnKiki 2 2.848 29.07.2008, 00:52
Letzter Beitrag: hagge
  Hilfe - GUI for dvdauthor braucht Stunden! Robin 2 1.603 04.04.2007, 17:02
Letzter Beitrag: Robin
  Breuchte dringend hilfe zum thema schneid. bitmaster2k 4 1.892 19.01.2006, 18:02
Letzter Beitrag: akapuma
  Video Bearbeitung: Hilfe für einen Neuling marfra 2 7.634 04.01.2005, 14:19
Letzter Beitrag: marfra
  "Grüne Klötzchen" - Bei welchen Sendern ? HOSTess 16 4.000 17.11.2004, 09:19
Letzter Beitrag: RchdSchmidt
  Fehler meldung SpruceUp, Hilfe !!!!! curo 2 1.777 11.02.2004, 17:06
Letzter Beitrag: skl
  Brauche Hilfe bei TmpegEnc CatbullMK 7 2.475 08.01.2004, 10:32
Letzter Beitrag: CatbullMK

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste