Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Umstieg DVB-T auf DVB-S mit nur einem Kabel von Antenne zu Sternverteiler
#1
Hallo Leute,
ich hoffe ich bin hier richtig. Anlässlich der Ankündigung der RTL-Gruppe zukünftig keine DVB-T Ausstrahlung mehr vorzunehmen will ich rechtzeitig umstellen auf DVB-SII. Dabei ergibt sich aber das Problem, dass die Satellitenantenne auf einem Nebengebäude angebracht ist und nur ein einzelnes Koax-Kabel ins Haupthaus führt. Das Kabel geht genau an der derzeitigen DVB-T-Antenne vorbei, so dass ich ab dort die vorhandene Sternverteilung weiter nutzen könnte, wenn das technisch möglich ist.
Ich bin allerdings in der Hinsicht Laie und auch das Stöbern in diversen Foren gibt mir nicht die Sicherheit, dass ich keine für mein Vorhaben unbrauchbere Hardware anschaffe :?.
Eine für mich einigermaßen verständliche Darstellun habe ich in http://www.netzwelt.de/forum/neuanlagen-...cable.html gefunden. Allerdings gibt es auch diverse Diskussionen, ob dafür Unicable notwendig ist.

Aber ich fass mal zusammen was ich verstanden habe und hoffe auf eine Bestätigung oder Korrektur.

Ich habe:
  • DVB-T-Sternverteilung in 4 Räume, davon 1x Twin-Receiver = 5 Empfangsmöglichkeiten
  • Sat-Antenne mit "normalem" 4-fach LNB auf dem Nebengebäude
  • Ein Koax-Kabel vom Nebengebäude ins Hauptgebäude
  • 1 Sat-Receiver im Nebengebäude
  • 1 Sat-Receiver im Hauptgebäude (Einliegerwohnung)
Zusammen also 5x DVB-T + 2x DVB-S Empfang = 7 Receiver
(Handzeichnung Gebäude und gewünschte Verteilung als Anhang:
R1 und R5: derzeit SAT
R2, R3, R4 derzeit Single DVB-T
R6 derzeit Twin DVB-T)

Ich brauche vermutlich:
  • einen UNICABLE-LNB an der Sat-Antenne
  • einen SAT-Verteiler 2-fach (eine Leitung ins Nebengebäude, eine ins Hauptgebäude - oder alternativ/besser? ein LNB mit mehreren Ausgängen)
  • einen Sat-Verteiler mit mindestens 6 Ausgängen dort wo jetzt die DVB-T-Sternverteilung sitzt (5 als Ersatz für DVB-T, einer für die Einliegerwohnung)
  • 7 spezielle UNICABLE-SAT-Durchgangsdosen mit Abschlusswiderstand
  • 6 UNICABLE-taugliche Receiver, davon einer mit TWIN-Receiver
Soweit mein bisheriger Kenntnisstand.

Fragen:
Ich würde also kaufen:
  • 1x Unicable LNB (z.B. Inverto wie oben in der Frage)
  • 1 x Multischalter (Inverto oder TechiRouter)
  • 7 x Unicable-Dose + Abschlusswiderstand
  • einige einfache unicable-taugliche Receiver (z.B. XORO HRS 3500) für Nebengebäude, Gästezimmer etc. (nur gelegentliche Nutzung, keine besonderen Ansprüche an Gerätefunktionen)
  • einige "bessere" Receiver für Wohnzimmer, Einliegerwohnung (häufige Nutzung) wie z.B. Technisat Technibox S1 bzw als Twin-Receiver (mit Festplatte) Technisat Digicorder HD S2
Würde das so funktionieren?

Schon mal im Voraus vielen Dank für alle kommenden Ratschläge.

Siegbert


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
Zitieren
#2
Hallo sglodek,

ich glaube, mit dem Inverto Multischalter hast Du etwas falsch verstanden.

Normalerweise gibt es 4 Bänder:
- oberes horizontal
- oberes vertikal
- unteres horizontal
- unteres vertikal

Der Multischalter hat nun die 4 o.g. Eingänge, und setzt diese auf einen einzigen Unicable-Ausgang um, an den bis zu 8 Receiver angeschlossen werden können.

Die 4 genannten Ausgänge sind hingegen wieder die oben genannten, und zwar, um einen zweiten Multischalter anschließen zu können. Siehe hier, und klicke auf "Specifications".

Im Haupthaus hast Du diese 4 Leitungen aber garnicht! Die Umsetzung der 4 o.g. Leitungen auf Unicable muß also zwingend im Nebengebäude erfolgen!

Vorsicht mit den Unicable-LNB's! Normalerweise ist Unicable für 8 Receiver vorgesehen. Aber die Unicable-LNB's scheinen nur für 4 Receiver ausgelegt zu sein (Legacy-Ausgänge nicht mitgerechnet).

Ich denke daher, im Nebengebäude ist ein Quattro-LNB (nicht zu verwechseln mit Quad-LNB) erforderlich, und der von Dir genannte Multischalter kommt in's Nebengebäude.

Die 4 Ausgänge des Multischalters
- oberes horizontal
- oberes vertikal
- unteres horizontal
- unteres vertikal
werden abgeschlossen.

Der Ausgang "Legacy" kommt an den "normalen" Receiver im Nebengebäude.
Und der Unicable-Ausgang geht in's Haupthaus.

Unicable wird im Haupthaus dann mit einem ganz einfachen passiven Verteiler verteilt, siehe hier.

Kann man nicht 4 Leitungen vom Nebengebäude in's Haupthaus ziehen?
Oder eine Schüssel auf's Haupthaus setzen?

Das ich selbst kein Unicable habe: alles ohne Gewähr.

Gruß

akapuma
Zitieren
#3
Hallo akapuma,

danke für die Richtigstellung - da hätte ich mich ja total "verkauft".

Zitat:Kann man nicht 4 Leitungen vom Nebengebäude in's Haupthaus ziehen?
Das Kabel vom Nebengebäude geht unters Dach und verläuft zwischen Dacheindeckung und innerer Verkleidung - da kommt man nicht gut ran um drei weitere dazu zu legen. Die wären dann "auf Putz" und das ist wenig "Ehefrauen-tauglich" Big Grin.
Die Schüssel auf dem Nebengebäude ist gut erreichbar, auf dem Hauptgebäude wäre sie entweder (häßlich) an der Wand oder kaum sichtbar aber dafür schwer zugänglich auf dem Dach.

Ich plane jetzt mit den neuen Informationen noch mal um.

Gruß, Siegbert
Zitieren
#4
Im Prinzip sieht es dann bei Dir aus, wie in folgendem Bild gezeigt:

http://www.ebay.de/itm/Fuba-Sat-Einkabel...0550567707

Unterschiede:
- nur ein Multischalter
- die blaue Leitung zwischen Multischalter und Verteiler geht bei Dir von Haus zu Haus
- Du hast keinen Verteiler mit 2, sondern mit 6 Ausgängen (oder 8, falls es 6 nicht gibt)
- An jedem Ausgang des Verteilers hängen nicht 4, sondern 1 Receiver.

Gruß

akapuma
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  welche karte für Kabel deutschland ? ammowaste 6 7.959 04.08.2011, 22:21
Letzter Beitrag: Martin
  TT Premium CI-Modul Kabel verlängern Speaker 0 3.104 02.01.2009, 18:26
Letzter Beitrag: Speaker
  Receiver dig. Kabelempfang Kabel BW thassini 1 2.411 29.09.2006, 07:20
Letzter Beitrag: Sabre
  Digitales Sat Signal konvertieren zu einem Kabelsignal Tanzbaer23 5 18.250 30.06.2006, 10:07
Letzter Beitrag: Tanzbaer23
  Festplattenreceiver für Digital-Kabel saintgregor 0 1.779 05.08.2005, 09:47
Letzter Beitrag: saintgregor

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste