Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Vergrößern mit BBMpeg: Deinterlaced ankreuzen
#1
Ich verwende BBMpeg, um die unsäglichen Einblendungen durch Vergrößern des Filmausschnitts aus dem Bild zu drängen. Leider habe ich erst vor kurzem entdeckt, daß man dabei im Input-Bereich unbedingt Deinterlaced ankreuzen sollte, es sei denn der Film ist sowieso schon deinterlaced.

Klickt man Deinterlaced nicht an, so stimmen offenbar nach dem Vergrößern die Zeilenstrukturen für die Halbbilder nicht mehr, und der Filmausschnitt wackelt beim Wiedergeben am Fernseher und ist ziemlich instabil, teilweise auch schraffiert, als wenn man beide Halbbilder in einem Bild darstellt.

Hinterher läßt sich so ein ohne Deinterlaced vergrößerter und neucodierter Filmausschnitt kaum mehr reparieren. Zumindest weiß ich keinen Weg.

Richard Schmidt.
Zitieren
#2
Hallo Richard,

für solche Arbeiten empfehle ich AVISynth. Da ist einfach alles möglich.
In der Version 0.9.4 von M2S gibt es ein Script (Strecken) für diesen Fall. Da kannst du ein bisschen abkucken. Da ist aber noch viel mehr möglich. Für AVISynth gibt es auch Oberflächen so das man zum Testen nicht ständig mit Scripten arbeiten muss (im Hintergrund sind es ja doch noch Scripte).

Martin
[KNC One TVStar/ P2 400MHz/ Ubuntu] [DVBStream] [TS/MPV-MP2-AC3][ProjektX/ M2S/ GfD]
Zitieren
#3
Vielen Dank, lieber Martin.

Allmählich glaube ich, da werde ich mich wohl doch noch mit Avisynth befassen müssen. Vielleicht bin ich ja nicht nur älter, sondern auch schlauer geworden und schaffe es jetzt.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Decoder für BBMpeg RchdSchmidt 3 3.807 08.01.2012, 20:17
Letzter Beitrag: RchdSchmidt

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste