Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Werbung muß weg !
#1
Hallo zusammen !

Dank eurer Hilfe vor einigen Jahren hatte ich mir folgende Software-Lösung zusammengestellt, um die per DVBT und PC aufgenommenen Filme (*.mpg) von der Werbung zu befreien und DVDs zu produzieren:
1. Filme schneiden und demuxen mit ProjectX
2. DVD-Format erstellen mit GUI DVDauthor
3. 2 Verzeichnisse (Ton und Bild) mit nero auf DVD brennen.
(Vokabeln alle richtig?)

Jeder Schritt dauert so seine 2-3 Minuten ;-), aber es funktioniert alles blendend.
Jetzt kommt der neue Fernseher ins Spiel, an dem man eine Festplatte anschließen und diverse Formate direkt abspielen kann Big Grin(*.avi,mkv,asf,wmv,mp4,3gp,vro,mpg,mpeg,ts,tp,trp)

Also entfallen die Schritte DVD-Authoring und Brennen (hoffentlich).
Ich habe inzwischen gelernt, dass man wohl um das demuxen nicht herumkommt, weil besser ist das !?
Na gut, also mache ich wohl am Besten wie gehabt weiter mit Punkt 1. meiner Liste. Bloß wie komme ich von da direkt ohne weiteren Arbeitsgang zu einem Samsung TV-lesbaren Dateiformat ?? Kann das Project X irgendwie ?
Ciao,
Lutz
Zitieren
#2
Moin Lutz,

mit der Maßgabe, dass man das Demuxen tatsächlich nicht unterlassen sollte:

Ich würde die demuxten Video- und Audiodateien zu einer MPG-Datei zusammenfügen ("muxen"). Das kann PjX nicht, dazu brauchst du einen Muxer. Du hast schon einen beim GUI DVDauthor. Ich empfehle jedoch einen Versuch mit dem ImagoMPEG-Muxer.
Gruß, A.

b) PjX 0.91.0.0; c) JRE + JDK 1.5.0 + 1.6.0, WinXP SP3 + Win7 HP; d) Gigaset M740AV; SW: Eclipse; Cuttermaran; GUI for DVDAuthor
Zitieren
#3
Moin Arnaud !

Dann habe ich ja doch wieder etliche Arbeitsgänge :-(
1. demuxen,
2. schneiden,
3. muxen,
4. brennen/kopieren

Gibt es da kein Programm, das mit einem Gang klar kommt und ein für mein TV lesbares Format erzeugt ?

Auch wenn ich PjX jetzt "kenne", steige ich notfalls auch in ein neues Tool ein. Wennz geht Freeware ;-)

Ciao,

Lutz
Zitieren
#4
Ich machs in 2 Schritten:

1. Demuxen mit ProjectX
2. Schneiden mit mpeg2schnitt, welches anschliessend gleich zu einem mpg-File muxt (mplex).

(Jetzt suche ich noch eine schnelle(!) Möglichkeit, das mpg nach mp4 zu rekodieren, die Filegröße schrumpft dadurch auf 1/3 - 1/4 des mpgs)
Zitieren
#5
vergiss doch fürs erste mal das Demuxen, und wähle (in PjX) als Ausgabe zuMPG oder zuTS (mit Schnitt).
Die Dateien schiebst Du aufn Stick (oder Platte) und testest am Samsung, ob und wie er das anzeigt, ob die Aspectratio stimmt, auch ob er sich an den Schnittstellen nicht verhaspelt.
the best things in life are free..
73 de Matthias / DO2MCB

[Comag SL40HD, Lemon Volksbox (zzt. defekt), WinTV-DVB-s Rev1.3 (TT 1.23b)][TT DVB App. 1.23, DVBsVCR2 1.3, DVBWorkshop2.6][M2TS,PVA,MPG-MP2,PES][X - immer das Neueste, J2SE1.2.2_09, J2SE1.4.2_05, J2SE1.5.0-b64]
Zitieren
#6
lstrike schrieb:(Jetzt suche ich noch eine schnelle(!) Möglichkeit, das mpg nach mp4 zu rekodieren, die Filegröße schrumpft dadurch auf 1/3 - 1/4 des mpgs)
Rekodieren = mpeg2 => mpeg2. Ich fürchte, den Film durch rekodieren auf 25-33% seiner Originalgröße zu bringen dürfte schon einige Qualitätseinbußen mit sich bringen.

Ich bevorzuge daher das Transkodieren (mpeg2 => mpeg4-AVC für Video, mp2 => vorbis für Audio). Das ganze stecke ich allerdings nicht in eine mp4-Hülle, sondern in eine mkv-Hülle. "Schnell" geht das leider nicht. Die manuelle Vorbereitung dauert (je nach Schnittaufwand) ca. 30-60 Minuten, das anschließende Transkodieren dauer je nach Film etwa 6 (+-2) Stunden, trotz neuen Dual-Core-Prozessors. Der Lohn ist ein ca. 800MB große Datei, so daß ca. 20 Filme auf einen 16GB USB-Stick passen. Ich sehe das mehr als Hobby an, weil ich die Filme (zu hunderten) archiviere, sonst ist das nicht ganz wirtschaftlich.

Gruß

akapuma
Zitieren
#7
Hallo akapuma,

momentan verwende ich Magix Video Deluxe zum recodieren von mpg2 -> mp4.
Dies dauert ungefähr Laufzeit * 1.5, und die Qualität ist absolut befriedigend.
(Mit Adobe Premiere dauerts wesentlich länger)

Wirklich bringen tuts diese Methode mit HD-Videos (720p).
Von meinem Receiver bekomme ich ein ~10GB rec-file für einen 2h Film geliefert, dieses benenne ich in *.m2ts um, damits Magix frisst.
Nach der Rekodierung habe ich ein 1,4GB mp4 in HD!
Aber das dauert eben noch etwas länger.

Wenn ich jetzt die 4TB mpg2-Videos auf meinem NAS (schnell) rekodieren könnte, könnte ich nen Haufen Platz sparen Wink
Zitieren
#8
lstrike schrieb:momentan verwende ich Magix Video Deluxe zum recodieren von mpg2 -> mp4.
Recodieren = mpeg2 -> mpeg2
Transcodieren = mpeg2 -> was anderes

mp4 ist nur die Hülle (der Container), in der Video und Audio drinstecken. An der Bezeichnung "mp4" kann man noch nich sehen, was wirklich drinsteckt. Erlaubt in mp4 wären für Video MPEG1 (wird's wohl nicht sein), MPEG2 (was man beim Recodieren hätte), MPEG4-ASP (sowas wie XviD und DivX, was durchaus sein könnte und die schnelle Umwandlungszeit spricht), oder MPEG4-AVC (z.B. x264).

lstrike schrieb:Dies dauert ungefähr Laufzeit * 1.5,
Das ist wirklich recht fix.

gruß

akapuma
Zitieren
#9
Mir ist eigentlich egal was da drinsteckt.
Für Archivierungszwecke reichts allemal.

Anhängend ein Mediainfo-Auszug vom letzthin gesendeten "Erbarmungslos" (ARD-HD), "transkodiert" nach mp4.

Die Bitrate ist völlig ok, aber wie ich alle Audiospuren erhalten kann, incl 5.1, muss ich noch ergründen.


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
Zitieren
#10
Hallo dvb.matt !

"vergiss doch fürs erste mal das Demuxen, und wähle (in PjX) als Ausgabe zuMPG oder zuTS (mit Schnitt)."

Und warum bin ICH da nicht gleich drauf gekommen ??

Samsung TV frisst geschnittenes *.TS Big Grin

Ist das ein Format, welches ich später bei Bedarf in gewohnter Weise weiterverarbeiten kann ? Also demuxen/muxen/CD brennen.
Dann könnte ich die Originalen Video-Mitschnitte löschen (langsam wird es eng auf der Platte...) Oder soll ich nochmal die PjX - Ausgabe *.mpg testen ? Welches ist das "besseres" Format zum Weiterverarbeiten oder auch zum file-sharing ?

Danke für eure Unterstützung !

Lutz
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Rausgeschnittene Werbung - schwarze Passagen gregor61 9 2.638 04.01.2006, 17:43
Letzter Beitrag: HOSTess

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste