Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Hintergrundmusik für Menü (DVD), GUI for dvdauthor, vers. 1.07
#1
Hallo und …
schon mal vielen Dank an all die vielen Helferlein in diesem Forum für die guten Ratschläge und Tips im Voraus.
…und ein riesiges Kompliment und Dankeschön an Programmierer und Entwickler von Gui – DVDAuthor und die anderen Tools – einfach großartig!!!

Nun aber zu meinem Problem.
Es betrifft, wie erwähnt, das Einfügen von Hintergrundmusik für das Menü einer DVD.
Die Konstellation ist folgende:

Ein „Mainmenue“ mit drei Buttons:

„Filmbutton“ zum manuellen Starten des Films (per DVD-Player-Fernbedienung). Nach Ablauf von 20 sec. soll der Start auch automatisch erfolgen.

„Menuebutton“ zum Aufruf von Textinformationen (MainSubmenue mit „Backbutton“ zum Mainmenue).

„Freebutton“ zum Aufruf der Kapitelauswahl (Titleset1Menue) für die Kapitel 1 bis 5.

Im „Titleset1Menue“ sind ebenfalls drei Buttons integriert, ein „Backbutton“ und je einer zum „TitlesetSubmenue1“ und „TitlesetSubmenue2“ für die Kapitel 6 – 10 und 11 – 14.

Soweit und so gut läuft alles tadellos.

Bis ich auf die Idee kam, die Menüs mit Hintergrundmusik zu unterlegen…

Das gewünschte Audiofile hinterlegte ich auf der Registerkarte „Menü- und Hintergrundeinstellungen“.

Unter „Post Aktion“ war übrigens „Pause = 20 sec“ und „jump title 1;“ eingetragen, der „Autostart“ funktionierte bis dahin auch wie gewünscht nach 20 Sekunden.

Das Ergebnis mit Hintergrundmusik ist leider ernüchternd:
Sobald ich die DVD in den Player einlege erscheint zwar das Start (Main) Menü mit Musik unterlegt, allerdings ist es nicht mehr zu steuern!!!

Am PC funktioniert die Vorschau per MPC dagegen einwandfrei.

Außerdem läuft die Hintergrundmusik ausschließlich begleitend zum Startmenü, die Submenüs werden nicht „beschallt“. Testweise habe ich das Audiofile auch auf den entsprechenden Registrierkarten der Submenüs eingetragen. Das Ergebnis war, daß die Musik beim Aufruf eines Submenüs immer erneut startete.

Es ergeben sich für mich folgende Fragestellungen:

1. Wie kann ich vorgehen um die Hintergrundmusik gewissermaßen vollkommen unabhängig von der Auswahl der Menüs fortgesetzt spielen zu lassen bis der Film gestartet wird.

2. Welche Einstellungen sind notwendig um mit laufender Hintergrundmusik zum einen den Film automatisch (nach 20 sec) starten zu lassen, bzw. manuell über die Buttons, sofern die Steuerung überhaupt wieder funktioniert.

Mittlerweile habe ich bereits 6 Rohlinge mit unterschiedlichen Einstellungen „verbraten“ und komme alleine leider nicht mehr weiter, daher wäre ich für Eure Hilfe sehr dankbar.

Es handelt sich nebenbei bemerkt um eine Kompilation von Schmalfilmen aus den 20er und 30er Jahren zum Thema „fliegende Kisten“, daher paßt die Hintergrundmusik - ein „Charleston“ - so gut dazu.

Noch einmal „vielen Dank“ für Eure Antworten im Voraus und
Viele Grüße,
der Buschpilot
Zitieren
#2
Zitat:Wie kann ich vorgehen um die Hintergrundmusik gewissermaßen vollkommen unabhängig von der Auswahl der Menüs fortgesetzt spielen zu lassen bis der Film gestartet wird.
Gar nicht. Das ist in der DVD Spezifikation so nicht vorgesehen. Es gibt auch keinen mir bekannten 'workaround' dafür. So was geht nur bei BlueRay.
Zitat:Sobald ich die DVD in den Player einlege erscheint zwar das Start (Main) Menü mit Musik unterlegt, allerdings ist es nicht mehr zu steuern!!!
Versteh ich nicht. Das sollte eigentlich unabhängig voneinander sein. Wobei eine Pause nach einem Menü mit Hintergrundmusik die Pause vmtl. erst nach Ablauf der Musik setzt. Vielleicht kommt sich da was in die Quere. Mach mal die Musik 20 Sek lang und dann Pause=0.
Ansonsten könnte ich Dir nur noch emfehlen, es mit MuxMan als authoring engine zu versuchen. Muxman ist sehr stickt was das einhalten von DVD Standard betrifft.
Zitat:Mittlerweile habe ich bereits 6 Rohlinge mit unterschiedlichen Einstellungen „verbraten“ und komme alleine leider nicht mehr weiter, daher wäre ich für Eure Hilfe sehr dankbar.
Dann nimm doch erst mal wieder-beschreibbare Rohlinge um das zu testen.
Zitieren
#3
Hallo Borax,
vielen Dank für Deine Antwort – und um diese Uhrzeit noch…

Habe das WE mit Probieren verbracht und wollte eigentlich Ergebnisse vorstellen, deshalb hat es so lange gedauert, bis ich mich wieder gemeldet habe.
Leider sind die Buttons einfach nicht zu aktivieren, man bleibt schlicht in einem Menü „gefangen“, irgendwo ist und bleibt der Wurm drin, beinahe glaube ich, daß beim DVD-Player die Ursache liegt, der akzeptiert nämlich leider auch keine RW-Rohlinge…
Wie dem auch sein, ich werde mich eingehender mit Aufbau und Struktur der Programmcodes und Syntax selber beschäftigen, (für den Anfang: http://dvdauthor.sourceforge.net/doc/index.html) aber vielleicht kannst Du mir gute Literatur zum Thema empfehlen.
Vielen Dank noch einmal für Deine Hinweise,
mit Grüßen,
der Buschpilot
Zitieren
#4
Andere Literatur zu dvdauthor gibt es wenig. Wie schon erwähnt probier es mal mit MuxMan als authoring engine (in GfD in den permanenten Einstellungen setzten BEVOR irgendwas eingefügt wurde).
Zitat:beinahe glaube ich, daß beim DVD-Player die Ursache liegt, der akzeptiert nämlich leider auch keine RW-Rohlinge…
So was würde ich ggf. ersetzen... Brauchbare DVD Player (die dann auch divx o.ä. abspielen) bekommt man für weniger als 50€.
Zitieren
#5
Hallo Borax,

mit MuxMan komme ich leider auch nicht weiter, das liegt allerdings an den sehr unterschiedlichen Bildformaten.
Wie erwähnt, handelt es sich um eine Sammlung verschiedenster originaler Filme, Schmal- bis Breitbild, aus den 20er und 30er Jahren, die ich sehr aufwendig digitalisiert habe.
Daher liegen die Filme auch in sehr unterschiedlichen Formaten vor, der Extremfall ist z.B. eine Auflösung von 1:2,221.
Dieses Format würde Muxman nicht akzeptieren und ich möchte unbedingt darauf verzichten, die Filme (übermäßig) zu stauchen.
Wie dem auch sei, irgendwann werde ich das Problem schon lösen, Player hin oder her, es muß ja eine Ursache haben, daß die Buttons nicht zu aktivieren sind und die würde ich gerne herausfinden, wahrscheinlich sogar eine ganz banale.
Ergebnisse werde ich ggfs. :? mitteilen.

Vielen Dank dennoch für Deine Hinweise,
viele Grüße,
der Buschpilot
Zitieren
#6
Hallo Buschpilot,

ich hoffe, es ist nicht vermessen, so etwas zu fragen, aber ich würde auch gerne DVDs mit der von Dir gewählten Menüstruktur erstellen. Ich habe tagelang versucht es nachzuahmen, bin aber scheinbar zu blöd dazu...
Könntest Du mir so ein "Layout" als Beispiel senden?
Das dürfte wesentlich schneller gehen, als alle meine Probleme im Detail im Forum zu klären. Und vielleicht ist es ja auch für alle von Interesse.

Gruß

SchauAn

--------------------------------
Ein „Mainmenue“ mit drei Buttons:

„Filmbutton“ zum manuellen Starten des Films (per DVD-Player-Fernbedienung). Nach Ablauf von 20 sec. soll der Start auch automatisch erfolgen.

„Menuebutton“ zum Aufruf von Textinformationen (MainSubmenue mit „Backbutton“ zum Mainmenue).

„Freebutton“ zum Aufruf der Kapitelauswahl (Titleset1Menue) für die Kapitel 1 bis 5.

Im „Titleset1Menue“ sind ebenfalls drei Buttons integriert, ein „Backbutton“ und je einer zum „TitlesetSubmenue1“ und „TitlesetSubmenue2“ für die Kapitel 6 – 10 und 11 – 14.
Zitieren
#7
Kann ich Dir mal erstellen.
Aber ich hätte trotzdem noch ein paar Fragen:

Für nur einen Film?
Das MainSubmenue mit Textinformationen soll einfach nur was Anzeigen oder?
Mehrere Audiospuren oder Untertitel sind auch nicht erforderlich?

Und alles ohne Hintergrundmusik.
Zitieren
#8
Borax schrieb:Für nur einen Film?
Das MainSubmenue mit Textinformationen soll einfach nur was Anzeigen oder?
Mehrere Audiospuren oder Untertitel sind auch nicht erforderlich?
Und alles ohne Hintergrundmusik.

Hallo Borax,

danke für das Angebot.
Fast immer für mehrere Filme und ja, MainSub soll nur Textinfos zu den Filmen anzeigen. Untertitel gibt es keine. Mehrere Audiospuren sind bei fast jedem Film dabei und Hintergrundmusik gibt's beim MainMenue, aber in den Untermenüs ist das entbehrlich.
Eine detaillierte Kapitelverwaltung würde ich nur für größere Mengen von kleinen Filmen nutzen, die ich dann zu einem zusammenfassen würde, um sie einzeln über Kapitel anzuspringen. Oder gibt es eine bessere Lösung? Optimal wäre, wenn nach jedem Kapitel wieder ins Kapitelmenü verzweigt wird mit Auswahl auf dem nächsten Kapitel. Oder auf Wunsch auch ins Hauptmenü. Das können dann auch schon mal 20 und mehr kleine Filmchen sein. Dafür muss dann vielleicht in weitere Untermenüs verzweigt werden.
Vielleicht reicht einfach ein Vorschlag, dann kann ich daran weiterarbeiten.
Für den Filmstart nutze ich fast ausschließlich Textbuttons ohne Umrandung oder sonstigen Schnickschnack. Ich hänge mal so ein einfaches Beispiel an.

SchauAn


Angehängte Dateien
.zip   DVD Die Trommler von Burundi.zip (Größe: 3,13 KB / Downloads: 190)
Zitieren
#9
Ich habe Dich nicht vergessen, aber in letzter Zeit beruflich ein wenig viel um die Ohren gehabt. Aber jetzt habe ich eine Woche Urlaub, da findet sich bestimmt mal Zeit dafür.
Zitieren
#10
Hallihallo…
Sorry, daß ich mich so lange nicht beteiligt habe, aber mein Nick ist Programm, ich bin wirklich Buschpilot, mitunter Wochenlang unterwegs und habe nur sehr selten eine Internetverbindung.
So langsam und allmählich habe ich mich nun in die Materie eingearbeitet und weil der eine oder andere Hinweis einem Newbie (wie mir auch) vielleicht doch helfen kann, habe ich mal einige Templates zusammengestellt, die wohl für viele Anwendungen ausreichen dürften.
Sie sind eigentlich spielend an individuelle Bedürfnisse anzupassen.
Sollte mal eines davon nur mit einer Fehlermeldung zu öffnen sein, dann muß die Datei zunächst mit einem Editor, wie z.B. Notepad++ (Softwareentwickler kennen es bereits, die jeweils aktuelle Version gibt’s hier: http://notepad-plus-plus.org/ ) geöffnet und der Tag <useraster=“1“> mit der Ziffer „0“ überschrieben und abgespeichert (!!!) werden.
Wieso-weshalb-warum dieser Tag automatisch gesetzt wird und gelegentlich Probleme bereitet, muß Borax erklären (der kann so etwas… Big Grin Big Grin Big Grin ), ich weiß es jedenfalls nicht.

Templates

.7z   MuxMan Templates.7z (Größe: 15,61 KB / Downloads: 166)

In der Zip stecken folgende Templates:
MUXman - 1 Film - 2 Audios - 3 Subs - 4zu3.gfd
(In diesem Template (obiges) habe ich die Audiospuren über „Preset – Befehle eingebunden. Vielleicht kommentiert und bewertet Borax oder ein anderer Profi ja diese Methode, jedenfalls funktioniert es recht gut.)
MUXman - 1 Film - 2 Subs - 4zu3.gfd
MUXman - 1 Film - 2 Subs - 16zu9.gfd
MUXman - 1 Film - 3 Subs - 4zu3.gfd
MUXman - 1 Film - 3 Subs - 16zu9.gfd
MUXman - 2 Filme - je 1 Sub - 4zu3.gfd


Außerdem habe ich mal eine Liste aufgestellt, mit all den Programmen, die ich verwende und den jeweiligen Links dazu, bemerken möchte ich noch, daß es sich ausschließlich um Freeware und Opensource handelt!
Hoffentlich sind sie nützlich.

Zum Kodieren von Filmmaterial:

X-Recode
Bietet wirklich alles, was ich brauche, so ziemlich jeder Codex kann bei Bedarf nachgeladen werden, außerdem eine sehr übersichtliche Bedieneroberfläche.
Gibt’s in der jeweils aktuellen Version hier: http://www.xmedia-recode.de/

Super 2011
Ebenfalls ein großartiges Allround – Talent, speziell die Funktion mehrere Files zu einer Datei zusammen zu setzen geht flott von der Hand. Lediglich die Seite von Erightsoft ist etwas „anstrengend“…
Gibt’s in der jeweils aktuellen Version hier: http://www.erightsoft.com/Superdc.html

TMPGEnc
Das Programm ist sicher allgemein bekannt, ich benutze es allerdings nicht mehr.
Gibt’s in der jeweils aktuellen Version hier: http://www.tmpgenc.net/


Schneiden und Bearbeiten des Filmmaterials

AviDemux
Ach dieses Programm ist sicher allgemein bekannt und bietet viele nützliche Funktionen, besonders zum Schneiden von Szenen verwende ich es jedenfalls. Man sollte sich wirklich die Zeit nehmen und sich etwas einarbeiten, es lohnt sich.
Gibt’s in der jeweils aktuellen Version hier: http://sourceforge.net/projects/avidemux/

Virtual DubMod
Ebenfalls ein Programm zu Schneiden und Bearbeiten des Filmmaterials, bietet eigentlich alle Grundfunktionen und genügt somit schon vielen Bedürfnissen, „klein und rund“ eben.
Gibt’s in der jeweils aktuellen Version hier: http://www.virtualdub.org/index


Sound und Musik

Audacity
Tja, was „Sound“ in allen Variationen und Anwendungen betrifft, da kommt man wohl an „Audacity“ nicht vorbei, „Wavosaur“ sei allerdings ebenfalls erwähnt.
Wer seine Sounds bearbeiten möchte, vielleicht sogar nebenbei Musik macht und die Files nachbearbeiten will, der muß auf eines dieser beiden Programme zurück greifen, sie sind unschlagbar und wer sich in die Materie eingearbeitet hat, der kann Filter oder Effekte sogar selber programmieren, auch das macht Spaß…
Die Möglichkeiten, die sich hier bieten sind wirklich viel zu umfangreich um sie an dieser Stelle aufzuzählen, pardon…
Gibt’s in der jeweils aktuellen Version hier: http://audacity.sourceforge.net/


Bilder, Fotos, Grafik, Screenshots

Artweaver
Ein Programm, das für grafische Arbeiten aller Art schlicht unabdingbar ist!
Wenn nicht das „Beste“ Programm überhaupt, mit Tools, wie „Paintshop“, kann es problemlos mithalten, unterstützt Grafiktablets, Layer, und, und, und…
Wer also eigene Buttons entwickeln will, Rahmen[FONT=&quot], Backgrounds [/FONT]oder was-auch-immer-sonst-noch, dem sei dieses Programm sehr empfohlen.
Aber auch hier gilt: Einarbeiten!!!
Je mehr Möglichkeiten und Chancen ein Programm bietet, desto mehr Zeit benötigt man wohl auch um sie nutzen zu können…
Gibt’s in der jeweils aktuellen Version hier: http://www.artweaver.de/

xnView
Ein Programm zum Bearbeiten und Verwalten von Bildern aller Art, sehr nützlich sind insbesondere die Funktionen zur Stapelverarbeitung von Bildern, zur Änderung von Bildgrößen und die Schnittfunktion.
Gibt’s in der jeweils aktuellen Version hier: http://www.xnview.com/de/



So, das soll’s gewesen sein, reicht ja auch.
Das eine oder andere Tool habe ich bestimmt vergessen, da kann die Liste bestimmt ergänzt werden, allerdings hat ja jeder auch so seine eigenen Präferenzen und nutzt das eine Programm doch lieber als das andere.
Sei es wie es will, ich hoffe jedenfalls, daß einige nützliche Tips dabei waren.
Vielen Dank an dieser Stelle noch mal an Borax, für die Unterstützung, und dieses Forum, viele Grüße nach Deutschland und
bis irgendwann mal wieder,
der Buschpilot
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  GfD-Menü mit 25 Video-Clips dnalor1968 2 2.614 09.12.2009, 21:05
Letzter Beitrag: dnalor1968
  16:9 Menü mit GfD? dnalor1968 6 2.564 12.06.2009, 15:18
Letzter Beitrag: dnalor1968
  ts - demux - dvdauthor Satcon 2 5.371 30.11.2008, 22:21
Letzter Beitrag: Satcon
  GUI for DVDAuthor 1.07 zickt beim Erstellen des Menüs creibens 10 5.266 16.08.2008, 21:53
Letzter Beitrag: creibens
  Gui for DVDAuthor und Untermenus amorcito 5 2.522 03.04.2008, 09:16
Letzter Beitrag: Borax
  GUI for dvdauthor & Vista x64 was alles installieren ? Tomislav 9 2.588 12.10.2007, 19:29
Letzter Beitrag: Tomislav
  Animiertes DVD - Menü lämpchen 3 1.918 04.09.2007, 13:23
Letzter Beitrag: lämpchen
  GUI for DVDauthor und ImgBurn klawe 2 1.652 02.05.2007, 20:02
Letzter Beitrag: klawe
  GUI for DVDAuthor:Einstellungsmenü startet T-Sinus Installer? a_r_schulz 8 2.803 06.04.2007, 14:23
Letzter Beitrag: Borax
  Hilfe - GUI for dvdauthor braucht Stunden! Robin 2 1.604 04.04.2007, 17:02
Letzter Beitrag: Robin

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste