Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Videos mit Ac3- und Mpa-Audio schneiden
#1
Hallo,
Beim Durchsehen der Einstellungen von Pvastrumento bin ich auf diese gestoßen: "Do not use AC3 substream header (VDR) (default an)"
Hab gelesen, diese Einstellung hätte was mit Linux zu tun. Ich benutze Windows(2000). Wenn ich eine Datei mit (Dolby) AC3 demuxen und danach schneiden will, ist dann diese Einstellung zu verändern? Und muss ich danach, wenn ich mit mpa demuxen will diese Einstellung wieder verändern?
Kann ich Videos mit AC3-Audio überhaupt mit der Kombination von pvastrumento, Mpeg2Schnitt und Imagomuxer/bbmpeg schneiden?
Muss ich dann noch andere Einstellungen verändern?
Ich will die Dateien nur schneiden, um sie am Pc anschauen zu können.
Bei bbmpeg gibt es mir irgendwie zu viele einstellungen, die ich nicht verstehe. Werde mich daher wohl für den Imagomuxer entscheiden. Macht der seine Sache gut?:?: Er sollte das Videomaterial ja eigentlich überhaupt nicht verändern, sondern nur Audio und Viedeo zusammenfügen.
Zitieren
#2
Hallo Masc,

Zitat:Beim Durchsehen der Einstellungen von Pvastrumento ... wenn ich mit mpa demuxen will diese Einstellung wieder verändern?
Hier im Forum wird PVAS nur der Vollständigkeit halber besprochen um nicht zu sagen geduldet Wink (bitte den Smiley beachten!). Es gibt auch ein Forum in dem PVAS speziell behandelt wird (http://forum.dvbtechnics.info/showthread.php?t=3831).

ProjektX ist auf jeden Fall einen Versuch wert und du bekommst Hilfe hier im Forum aus erster Hand.

Zitat: Kann ich Videos mit AC3-Audio überhaupt mit der Kombination von pvastrumento, Mpeg2Schnitt und Imagomuxer/bbmpeg schneiden?
Ja. Das ist eine von vielen Möglichkeiten. Zu PVAS fehlen mir aber die Erfahrungen.

Zitat:Werde mich daher wohl für den Imagomuxer entscheiden. Macht der seine Sache gut?:?:
Wenn du die Filme danach einwandfrei am PC betrachten kannst ist es doch gut. Und beim Muxen wird an den Video- und Audiodateien nichts geändert so das man bei Bedarf wieder demuxen kann.

Um aus den Filmen eine DVD zu erstellen ist es aber besser das Muxen dem Authoringprogramm zu überlassen.

Martin
[KNC One TVStar/ P2 400MHz/ Ubuntu] [DVBStream] [TS/MPV-MP2-AC3][ProjektX/ M2S/ GfD]
Zitieren
#3
"Und beim Muxen wird an den Video- und Audiodateien nichts geändert so das man bei Bedarf wieder demuxen kann."
Warum gibt es dann eigentlich so viele Einstellungen zum Muxen (z.B.:bbmpeg)?
Wenn man eine gemuxte Datei (egal mit welchem Mux-Programm) wieder demuxt, bekommt man dann genau die identische Datei wie vor dem Muxen?
Zitieren
#4
Hi Masc,
Masc schrieb:Warum gibt es dann eigentlich so viele Einstellungen zum Muxen (z.B.:bbmpeg)?
bbmpeg, ein schon älteres Programm, muxt alle möglichen Standards von mpeg-Dateien, wie z.B. VCD, SVCD bis zu DVD.
Je nach gewünschtem Resultat (CD, DVD etc.) kannst du dort Einstellungen vornehmen.
Masc schrieb:Wenn man eine gemuxte Datei (egal mit welchem Mux-Programm) wieder demuxt, bekommt man dann genau die identische Datei wie vor dem Muxen?
Im Prinzip ja, wenn du die gleichen Programme nimmst.
Wenn du aber z.B. vorher mit PVA Strumento gedemuxt hast, dann mit z.B. bbmpeg noch `ne englische Tonspur zusätzlich mit reingemuxt hast und danach nochmal mit z.B. Project X demuxt, ist die Veränderung so, daß eine andere Fehlerbereinigung durch Project X stattgefunden hat u. eine 2.te Tonspur mit demuxt wird.

Im Prinzip ist klar: Keine Änderung = so gut wie identisches Resultat.
[SIZE=1]
Grüsse,...sunny

Der Weg wird erst ein Weg wenn man ihn geht


[Topfield TF 5500 PVR]
[-[/SIZE]
] [Project X 0.91.0.10 (JDK1.7.0 x64)] [REC-TS, M2V-MP2/AC3, M2P, AviSynth 2.6.0 Alpha 5] [Windows 7-Prof x64]
Zitieren
#5
Vielen Dank sunny,
ich möchte meine mit pvas gedemuxten Mpeg-Videos mit bbmpeg muxen.
Das Resultat soll eine Mpeg2-Datei sein, die man vor allem am Pc (und evtl. auch mal mit nem DVD-Player) anschauen kann. Jetzt ist die Frage, welchen Standard von mpeg-Dateien bei bbmpeg eintragen.
Entweder "Mpeg-2" oder "~DVD". Eigentlich soll das Ergebnis ja das sein, was ich auch davor hatte (also so, wie der Mpeg-Stream über Satellit auf meinen Rechner gekommen ist).
Kann ich die Defaulteinstellungen des einen Standards dann so belassen wie sie sind oder muss noch was geändert werden?

Viele Grüße
Masc
Zitieren
#6
Hi Masc,
Masc schrieb:Jetzt ist die Frage, welchen Standard von mpeg-Dateien bei bbmpeg eintragen. Entweder "Mpeg-2" oder "~DVD".
Tut sich fast nichts. Bei mir ist DVD ohne weitere Änderungen Standard, da ich nur DVDs verwende.
Hatte noch nie Probleme mit bbmpeg-gemuxten Streams am PC oder in DVD-Playern.
Ich komme sehr gut mit bbmpeg zurecht, obwohl es echt gute, neuere Muxer oder Programme,
die weit mehr können als nur muxen, gibt.
Masc schrieb:ich möchte meine mit pvas gedemuxten Mpeg-Videos mit bbmpeg muxen.
Meinst du hier "mit PVA-Strumento demuxt" oder womit demuxt du deine SAT-Aufnahmen?
Kannst ja auch mal Project X hier aus dem Forum als Alternative testen.
[SIZE=1]
Grüsse,...sunny

Der Weg wird erst ein Weg wenn man ihn geht


[Topfield TF 5500 PVR]
[-[/SIZE]
] [Project X 0.91.0.10 (JDK1.7.0 x64)] [REC-TS, M2V-MP2/AC3, M2P, AviSynth 2.6.0 Alpha 5] [Windows 7-Prof x64]
Zitieren
#7
Hallo sunny,

ich meine mit PVA-Strumento demuxt.
Weißt du, was es mit der Forced mux rate auf sich hat?
Im "~DVD"-Modus steht die ja auf 25200, auf vielen Internetseiten bekommt man aber folgenden Rat: " bei Forced mux rate den Wert 0 eintragen, dann berechnet bbmpeg den Wert selber".
Ich weiß gar nicht, was die Forced mux rate ist.
Kann mir jemand weiterhelfen?

Viele Grüße
masc
Zitieren
#8
"Forced muxrate" ist wohl die rate mit der der Input-Buffer beim multiplexen gefuellt wird. Falls es zu buffer under/overruns kommt, kann/muss der Wert geaendert werden... was ziemlich benutzerunfreundlich ist (ein ordentliches programm kuemmert sich selber darum, dass ihm die daten nicht ausgehen/zu viel werden bzw. kann intern damit umgehen um in dem Fall keinen Schrott zu produzieren).

Wie auch immer,... mit 0 berechnet bbmpeg ja selbst nen Schaetzwert aufgrund der Datenrate der Inputstreams, auf die Qualitaet des gemultiplexten Videos sollte das (hoffentlich) keinen Einfluss haben.

Als Alternative koenntest du auch noch mplex probieren, der Quasi-Standardmultiplexer unter Linux. Ne Windowsversion ist zum Beispiel bei GuiForDVDauthor dabei... ist halt ein Komandozeilenversion (gibt wohl aber auch GUIs dafuer):

mplex -f 8 -o <outputfile> <inputstreams> ...

Ach ja, du solltest immer Format DVD waehlen (bei mplex das Format Nr. 8 )... im Unterschied zu MPEG-2 werden da sogenante NAV-Packets eingefuegt, die zum DVD-authoren noetig sind! Videodaten werden dazu keine geaendert, die packets nehmen nicht viel Platz weg und stoeren auch keinen MPEG-Player auf dem PC, aber du kannst spaeter jederzeit das File doch noch auch auf ne DVD bringen ohne zu re-multiplexen.

EDIT: Hmmmm,... kann es sein, dass bbmpeg nicht nur multiplex, sondern auch neu encodiert... das willst du doch bestimmt nicht?
Zitieren
#9
Hallo,

vielen Dank für deine Antwort, ragtime.
bbmpeg kann zwar auch encodieren, aber ich bin im "Multiplexing-Modus".
Ich bekomme bei der 25200-Einstellung keine buffer under/overruns.
Ich will nur wissen, ob diese Einstellung die richtige ist, d.h. was sie bewirkt.
Außerdem wollte ich fragen was es mit folgender Einstellung auf sich hat:
Use Private Stream 2

Viele Grüße
masc
Zitieren
#10
Weiß niemand mehr was:?:SadCryCry
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Schneiden auf Recorder, dann brennen epprechtr 0 4.110 14.07.2016, 12:50
Letzter Beitrag: epprechtr
  HD Aufnahmen schneiden Artus 4 7.635 26.01.2012, 14:25
Letzter Beitrag: Artus
  Mediaport "Subtitles & Audio" TomS 1 3.298 21.05.2011, 10:59
Letzter Beitrag: dvb.matt
  H.264 schneiden alexi 1 3.994 22.12.2010, 20:23
Letzter Beitrag: akapuma
  ac3 file schneiden- aber womit? felix737 3 3.532 03.11.2010, 11:18
Letzter Beitrag: Alfred
  Werbeblöcke automatisch aus Aufnahme schneiden elpatron 4 7.991 04.10.2010, 19:17
Letzter Beitrag: elpatron
  TV Aufnahmen schneiden FW1704 1 4.212 28.02.2009, 11:39
Letzter Beitrag: JMS
  vdeo und audio nicht syncron Karl Reitz 1 2.195 08.10.2008, 09:01
Letzter Beitrag: Borax
  Graphedit und Cyberlink AUDIO Decoder lukas22 0 1.442 10.12.2007, 18:47
Letzter Beitrag: lukas22
  Schneiden und mehrere Filmausschnitte mit ProjektX zusammenfügen chriss 5 2.871 25.01.2007, 21:21
Letzter Beitrag: chriss

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste