Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
VOB to TS
#1
Nun ich habe jetzt so ziemlich alles gelesen aber ganz klar ist mir die Software doch nicht.
Nun mein Anliegen ist das ich von VOB oder anderen Formaten auf TS umwandeln will.

Der Grund dafür ist das ich Filme Umwandeln möchte, und sie dann Später mit meiner Dbox aus dem Netzwerk anschauen möchte.

Mit VLC habe ich es schon Probiert aber egal was ich einstelle, der TS Stream ist für die Dbox unbrauchbar.


Könnt ihr mir da weiter helfen.
Zitieren
#2
ProjectX kann Mpegs aus gängigen Containern in einen Transportstream wandeln.

Aber... ProjectX encodiert dabei nicht neu. Soll heissen, wenn die Bitrate des Mpeg-Streams aus der VOB zu hoch ist, damit die Dbox das über ihre lahme Netzwerkverbindung rüber schaufeln kann, dann kommt da nix vernünftiges an.

Ausschlaggebend ist bei der Dbox hier z.B. die Verwendung von einem NFS-Server, aus dessen Freigabe die TS-Files abgespielt werden.

Und NFS ist nur der Anfang, häufig muß nämlich, um eine halbwegs gute Performance zu erreichen, an den Mountoptionen gefeilt werden. Dafür gibt es ein paar Skripte, die helfen die richtigen Einstellungen zu finden.

Infos darüber gibt es u.a. auf http://tuxbox-forum.mine.nu/forum/ und im Wiki: http://wiki.tuxbox.org

cu
Jens
Zitieren
#3
Danke für die schnelle Antwort.

Ja was du da schreibst ist alles Richtig, und alle Dboxen sind 100 % über NFS eingestellt.
Da ich ja sowieso alles aufnehme und wieder abspielen.
Und genau das ist der Punkt.
Als ich den VLC beauftragt habe mal TS zu erzeugen kam nur Müll dabei raus.
Ergo muss der Fehler an mir liegen.
Und jetzt möchte ich Unbedingt es hinbekommen aus einer DVD einen TS zu machen, und in mir später über die Dbox anschauen zu können.
Zitieren
#4
Viel Bitrate und mehrere Tonspuren:

Alle zum Film gehörenden Vobs in PX einladen.
Dies demuxen.
Dann nur die gebrauchten Tonspuren und die Videospur wieder zu einem MPG muxen.
Das MPG dann in PX einladen und einmal mit der Funtion "zu TS" durchlaufen lassen.

Moderate Bitrate und keine überflüssigen Tonspuren:

Alle zum Film gehörenden Vobs in PX einladen und einmal mit der Funtion "zu TS" durchlaufen lassen.

cu
Jens
Zitieren
#5
Hi,
wenn ich das so mache wie du das beschreibst ,dann sag mir bitte wie ich mir die Tonspur aussuchen kann.......es kommt da nur ein AC3 File raus.

Ich bin jetzt schon eine ganze Zeitlang am probieren,wenn ich die VOB´s so wie es hier beschrieben wurde in PX lade und diese dann in ts umwandle ,kann ich den Film auch auf der DBox anschauen nur leider ohne Ton...

Ich habe an den Einstellungen des PX nichts verändert ,also da sind die Standarteinstellungen noch drin.

Kann es daran liegen?

Gruss Frank
Zitieren
#6
kann denn deine dbox2 überhaupt ac3 ausgeben? wenn die dvd's wie heute üblich, nur ac3 tonspuren hat, dann musst du wohl die vob's demuxxen und die gewünschte ac3 tonspur mit einem externen tool nach mpeg wandeln z.b. headac3he . anschliessen wieder mit mplex muxxen. mpegs spielt die dbox doch ab, oder?
OoZooN

DM500+, DM600PVR, DM7020Si, DM7025S, DM800HD + DM8000HD mit aktuellem CVS
j2sdk1.6.0_11 + Jet6.4
Zitieren
#7
Die Box spiet sowohl MP2, wie auch AC3 als Tonspur ab. AC3 wird wegen fehlendem Decoder aber direkt auf den optischen Ausgang gelegt.

Allerdings gibt es bei AC3 bei bestimmten Configs wohl Probleme mit dem Movieplayer. Such mal im Tuxbox-Forum danach.

cu
Jens
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste