Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Verworfene B-Frames: Wie beibehalten?
#1
Ich habe ein Problem das offenbar auch viele andere haben, aber leider wurde im Forum bisher keine Lösung dafür geboten. Oder ich habe sie einfach nicht verstanden, kann auch sein.

Ich habe einige Aufnahmen mit Bildstörungen, d.h. Klötzchenbildung im originalen aufgezeichneten mpeg. In diesem originalen mpeg laufen Bild+Ton synchron und man kann es so wie es ist ganz gut angucken.

Wenn ich nun eine solche Aufnahme mit ProjectX demuxe (siehe Log unten) werden die fehlerhaften Frames entfernt. Das Ergebnis kann man aber leider nicht mehr anschauen da die Zeitlinie zerstört wird was in der Wahrnehmung des Betrachters extremst (!) störend wirkt.

Ich habe lieber ein paar Bildfehler als eine zerhäckselte Zeitlinie. Zumal der Ton dabei auch "springt".

Wie kann ich ProjectX so konfigurieren daß die Fehler ignoriert werden und die Zeitlinie konstant beibehalten wird? Kann in den Einstellungen leider nichts dazu finden bzw. verstehe die einzelnen Optionen nicht. Die Option "Fehler nach 1.GOP ignorieren" hat offenbar auch nichts gebracht.

Gruß, Robert


Hier das Logfile (habe die Verarbeitung irgendwann abgebrochen):

Montag, 27. März 2006 2.50 Uhr CEST
ProjectX 0.90.3.01 (31.01.2006)
-> arbeite an Zusammenstellung 0

-> normale Logdatei automatisch speichern
-> schreibe Videodaten
-> schreibe alle anderen Daten
-> composite.display.flag unwirksam machen
-> Sequenzendcode am Ende anfügen
-> Auflösung in SDE setzen
-> PVA: Audio nur formatgerecht behandeln
-> VOB: versch. Cell-Zeitlinen beachten
-> TS: ignoriere verschlüsselte Pakete
-> TS: erweiterte Paketinhaltsuche
-> TS: verbinde Dateisegmente (Dreambox®)
-> TS: generiere PMT inhaltsbezogen
-> verbinde verschiedene Aufnahmen
-> Video: Fehler nach 1.GOP ignorieren
-> 1.PES-Paket muß mit Video starten
-> generiere PCR/SCR aus PTS

-> schreibe Ausgabedateien nach: 'C:\Lokale Benutzer\Robert Senger\402-Videos & Filme\Temp'
-> 2 Schnittpunkt(e) gesetzt ( (0) nutze BytePos. für Schnitte )

-> Eingabedatei 0: 'D:\City of God\ARTE_260220062225.mpg' (2.609.331.607 Bytes)
-> Dateityp ist MPEG-2 PS/SS (PES Container)
-> demultiplexe
!> Startcode fehlt bei Pos.: 249472297
!> Startcode gefunden bei Pos.: 249474353
-> gefunden: PES-ID 0xE0 (MPEG Video) @ 249474353
-> gefunden: PES-ID 0xC0 (MPEG Audio) @ 249489864
-> Export gestartet bei GOP# 14 / neue Bildnr. 0 / neuer Zeitindex 00:00:00.000
-> Videoeigenschaften: 720*576 @ 25fps @ 0.6735 (4:3) @ 15000000bps, vbvPuffer 112
-> starte Export von Videodaten bei GOP# 14
!> verwerfe überflüssige B-Frames bei GOP# 14 / neuer Zeitindex 00:00:00.000
!> PTS Differenz von 14400 (00:00:00.160) zur letzten exportierten GOP festgestellt
!> verwerfe überflüssige B-Frames bei GOP# 341 / neuer Zeitindex 00:02:37.760
!> PTS Differenz von 10800 (00:00:00.120) zur letzten exportierten GOP festgestellt
!> verwerfe überflüssige B-Frames bei GOP# 378 / neuer Zeitindex 00:02:55.200
!> PTS Differenz von 7200 (00:00:00.080) zur letzten exportierten GOP festgestellt
!> verwerfe überflüssige B-Frames bei GOP# 478 / neuer Zeitindex 00:03:43.040
!> PTS Differenz von 10800 (00:00:00.120) zur letzten exportierten GOP festgestellt
!> verwerfe überflüssige B-Frames bei GOP# 715 / neuer Zeitindex 00:05:37.200
!> PTS Differenz von 7200 (00:00:00.080) zur letzten exportierten GOP festgestellt
!> verwerfe überflüssige B-Frames bei GOP# 5272 / neuer Zeitindex 00:42:04.240
!> PTS Differenz von 7200 (00:00:00.080) zur letzten exportierten GOP festgestellt
!> verwerfe überflüssige B-Frames bei GOP# 5528 / neuer Zeitindex 00:44:06.960
!> PTS Differenz von 7200 (00:00:00.080) zur letzten exportierten GOP festgestellt
!> verwerfe überflüssige B-Frames bei GOP# 6241 / neuer Zeitindex 00:49:49.480
!> PTS Differenz von 14400 (00:00:00.160) zur letzten exportierten GOP festgestellt
!> verwerfe überflüssige B-Frames bei GOP# 6279 / neuer Zeitindex 00:50:07.480
!> PTS Differenz von 14400 (00:00:00.160) zur letzten exportierten GOP festgestellt
!> verwerfe überflüssige B-Frames bei GOP# 6290 / neuer Zeitindex 00:50:12.480
!> PTS Differenz von 7200 (00:00:00.080) zur letzten exportierten GOP festgestellt
!> verwerfe überflüssige B-Frames bei GOP# 6304 / neuer Zeitindex 00:50:19.040
!> PTS Differenz von 7200 (00:00:00.080) zur letzten exportierten GOP festgestellt
!> verwerfe überflüssige B-Frames bei GOP# 6305 / neuer Zeitindex 00:50:19.360
!> PTS Differenz von 10800 (00:00:00.120) zur letzten exportierten GOP festgestellt
!> verwerfe überflüssige B-Frames bei GOP# 6984 / neuer Zeitindex 00:55:45.080
!> PTS Differenz von 10800 (00:00:00.120) zur letzten exportierten GOP festgestellt
!> verwerfe überflüssige B-Frames bei GOP# 7211 / neuer Zeitindex 00:57:33.720
!> PTS Differenz von 7200 (00:00:00.080) zur letzten exportierten GOP festgestellt
!> verwerfe überflüssige B-Frames bei GOP# 7212 / neuer Zeitindex 00:57:34.160
!> PTS Differenz von 14400 (00:00:00.160) zur letzten exportierten GOP festgestellt
!> verwerfe überflüssige B-Frames bei GOP# 7248 / neuer Zeitindex 00:57:51.200
!> PTS Differenz von 7200 (00:00:00.080) zur letzten exportierten GOP festgestellt
!> verwerfe überflüssige B-Frames bei GOP# 7256 / neuer Zeitindex 00:57:54.880
!> PTS Differenz von 14400 (00:00:00.160) zur letzten exportierten GOP festgestellt
!> verwerfe überflüssige B-Frames bei GOP# 8679 / neuer Zeitindex 01:09:17.640
!> PTS Differenz von 18000 (00:00:00.200) zur letzten exportierten GOP festgestellt
!> verwerfe überflüssige B-Frames bei GOP# 8700 / neuer Zeitindex 01:09:27.440
!> PTS Differenz von 10800 (00:00:00.120) zur letzten exportierten GOP festgestellt
!> verwerfe überflüssige B-Frames bei GOP# 8708 / neuer Zeitindex 01:09:31.080
!> PTS Differenz von 7200 (00:00:00.080) zur letzten exportierten GOP festgestellt
!> verwerfe überflüssige B-Frames bei GOP# 8833 / neuer Zeitindex 01:10:30.920
<<< Verarbeitung abgebrochen >>>

-> Video: fr/ ct/ 1p/ cg/ og/ dg -> 107450/ 35/ 0/ 8959/ 0/ 0
-> Videolänge: 107450 Bilder in 01:11:38.000
-> GOP Zusammenfassung: min. 12, max. 70 Felder; enthält Halbbilder
-> durchschnittl. nom. Bitrate 2244428bps (min/max: 780800/6327600)
-> setze Bitrate im ersten Sequenzkopf auf 6327600bps
---> neue Datei: C:\Lokale Benutzer\Robert Senger\402-Videos & Filme\Temp\ARTE_260220062225.m2v

--> MPEG Audio (0xC0)
-> entferne CRC (Mpg-Audio Layer1,2)
-> Frames am Ende anfügen
Audio PTS: erstes Paket 00:11:10.135, letztes Paket 01:22:59.647
Video PTS: Start 1.GOP 00:11:17.408, Ende letzte GOP 01:22:59.568
-> passe Audio an Video-Zeitlinie an
-> Ursprungsformat: MPEG-1, Layer2, 48000Hz, stereo, 192kbps, CRC @ 00:00:00.000
!> 5 Frame(s) (120ms) eingefügt @ 00:01:53.544
!> 4 Frame(s) (96ms) eingefügt @ 00:02:36.456
!> 2 Frame(s) (48ms) eingefügt @ 00:02:36.576
!> 8 Frame(s) (192ms) eingefügt @ 00:02:36.816
!> 7 Frame(s) (168ms) eingefügt @ 00:02:54.600
!> 2 Frame(s) (48ms) eingefügt @ 00:02:54.792
!> 5 Frame(s) (120ms) eingefügt @ 00:03:42.504
<<< Verarbeitung abgebrochen >>>
Audio Frames: wri/pre/skip/ins/add 13946/0/0/33/0 @ 00:05:34.704 abgeschlossen...
---> neue Datei: 'C:\Lokale Benutzer\Robert Senger\402-Videos & Filme\Temp\ARTE_260220062225.mpa'

Zusammenfassung der erstellten Mediendateien:
.Video (m2v): 107450 Bilder 01:11:38.000 'C:\Lokale Benutzer\Robert Senger\402-Videos & Filme\Temp\ARTE_260220062225.m2v'
Audio 0 (mp2): 13946 Frames 00:05:34.704 0/0/33/0 'C:\Lokale Benutzer\Robert Senger\402-Videos & Filme\Temp\ARTE_260220062225.mpa'
=> 1.213.852.348 Bytes geschrieben...
-> es wurden 50 Warn-/Fehlermeldungen ausgegeben.
Zitieren
#2
rsenger schrieb:Wenn ich nun eine solche Aufnahme mit ProjectX demuxe (siehe Log unten) werden die fehlerhaften Frames entfernt. Das Ergebnis kann man aber leider nicht mehr anschauen da die Zeitlinie zerstört wird was in der Wahrnehmung des Betrachters extremst (!) störend wirkt.
Dein Problem ist ein falscher TS-Datenstrom. Da sind Lücken in den PTS-Zeiten enthalten und darum meint P.X, dass aufeinanderfolgende GOPs gar nicht mehr aufeinander folgen. Da aber bei einer neuen, unabhängigen GOP die anfänglichen B-Frames unsinnig sind, müssen sie entfernt werden, um Probleme beim Abspielen zu vermeiden.

Dein Problem ist also nicht ProjectX, sondern das Aufnahmegerät, das diese Quelldatei mit den falschen PTS-Zeiten erzeugt hat.

Gruß,

Hagge
Zitieren
#3
hagge schrieb:Dein Problem ist also nicht ProjectX, sondern das Aufnahmegerät, das diese Quelldatei mit den falschen PTS-Zeiten erzeugt hat.

Gruß,

Hagge

Erstmal danke, aber leider ist das genau die Antwort die ich in diesem Forum schön ofter auf ähnliche Fragen gelesen habe und die (nochmal leider) überhaupt nicht weiterhilft. Entschuldigung Smile

Die Aufnahme ist fehlerhaft, soviel ist klar. Weshalb auch immer. Hardware/Software, egal. Ich verwende DVBViewer Pro zum Aufzeichnen und eine TerraTec Cinergy 1200 DVB-C, Signalstärke ist gut. Die meisten anderen Aufnahmen sind übrigens fehlerfrei.

Aber diese Aufnahme ist nun mal da so wie sie ist und ich möchte gerne eine DVD daraus machen die man stressfrei anschauen kann.

Und dabei ist das Problem eben doch ProjectX.

Denn das originale mpeg läuft mit kontinuierlicher Zeitlinie und Klötzchen beim anschauen mit z.B. PowerDVD. Genau so will ich aber eben auch die fertige DVD haben. Die kann man dann angucken. Das momentane Ergebnis nach dem demuxen mit ProjectX aber nicht mehr.

Also nochmal konkret:

Kann ProjectX dieses mpeg auf eine Weise demuxen so daß das Ergebnis genauso läuft wie das Original? Also mit konstanter, nicht unterbrochener Zeitlinie? Von mir aus können auch die Fehler drin bleiben, was mein Player daraus macht seh' ich ja dann.

Oder kann es das nicht? Geht das prinzipiell nicht oder könnte es gehen wenn eine demuxing Software sowas unterstützt?

Noch eine andere Frage: Welches Aufzeichnungsformat ist denn am besten geeignet und am wenigsten anfällig für Fehler? Ich zeichne als mpg Audio/Video auf, wäre TS vielleicht sicherer?

Danke & Gruß, Robert
Zitieren
#4
Zitat:wäre TS vielleicht sicherer?
In diesem Fall wahrscheinlich nicht. Wenn die Frames (zu viele) Fehler haben, werden sie von Px grundsätzlich 'entsorgt' (egal in welchem Quell-Format sie vorliegen). Ich hatte vor kurzem ein ähnliches Problem. In meinem Fall hab ich die Datei dann einfach mit TMPGEnc neu encoded. Bei der Wiederholungshäufigkeit im dt. Fernsehen, lohnt sich so was aber eher selten.
Das Problem wurde hier im Forum schon sehr oft besprochen. Beim (nur) demuxen hat man es mit den noch komprimierten Bildern zu tun. Um zu entscheiden, ob ein Bild 'noch zu retten' ist, oder ggf. das vorige Bild einfach stehenbleibt (was vmtl. beim Abspielen bzw. neu encoden passiert) muss eben das Bild decodiert vorliegen.
Zitieren
#5
Zitat:Noch eine andere Frage: Welches Aufzeichnungsformat ist denn am besten geeignet und am wenigsten anfällig für Fehler? Ich zeichne als mpg Audio/Video auf, wäre TS vielleicht sicherer?
das .mpg scheint hier softwaremäßig 'vorbelastet', das wäre TS IMHO besser gewesen..
außerdem:
-> GOP Zusammenfassung: min. 12, max. 70 Felder; enthält Halbbilder
a bissl viel, dafür, dass keine GOP als dropwürdig eingestuft wurde..
irgendwas ist da komisch..
war das das Astra - arte ?
the best things in life are free..
73 de Matthias / DO2MCB

[Comag SL40HD, Lemon Volksbox (zzt. defekt), WinTV-DVB-s Rev1.3 (TT 1.23b)][TT DVB App. 1.23, DVBsVCR2 1.3, DVBWorkshop2.6][M2TS,PVA,MPG-MP2,PES][X - immer das Neueste, J2SE1.2.2_09, J2SE1.4.2_05, J2SE1.5.0-b64]
Zitieren
#6
dvb.matt schrieb:war das das Astra - arte ?

War arte von DVB-C im München (Kabel Deutschland), allerdings hatte ich zu dem Zeitpunkt dieser Aufnahme noch Probleme mit der Signalstärke an der Wohnzimmerdose.

Jetzt hab' ich ein Extrakabel direkt vom Wohnungskabelverteiler abgezweigt und die Signalstärke ist gut. Es treten aber in manchen Aufnahmen immer noch ca. 1 Fehler pro Stunde auf, aber andere (habe jetzt kein Logfile da, aber es ist immer eine Meldung wie "Bilder erw./gez 15/12" oder so ähnlich). Die führen aber irgendwie nicht zu solchen Zeitsprüngen, damit kann ich also leben.

Gruß, Robert
Zitieren
#7
Na ja wenn die Aufnahme mpeg ist kannst du mal Womble MPEG Video Wizard (http://www.womble.com) versuchen. Da gibt's 'ne voll funktionsfähige Trial und du mußt nicht demuxen.
Zitieren
#8
Hallo rsenger,

wenns nur eine Datei ist kannst du sie auch einfach ohne Fehlerkorrektur mit Tmpgenc oder bbdemux demuxen. Sollte es unsynchron werden ist Handarbeit angesagt.
http://mdienert.winnt.de/M2S-Hilfe/Audio...tigen.html

Martin
[KNC One TVStar/ P2 400MHz/ Ubuntu] [DVBStream] [TS/MPV-MP2-AC3][ProjektX/ M2S/ GfD]
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Where is the code that discards "useless B Frames" - I want to suppress this. steveB 1 2.329 04.12.2016, 22:43
Letzter Beitrag: dvb.matt
  gibt es frames, die nicht geschnitten werden können ? brausefranz 8 3.305 26.01.2014, 10:36
Letzter Beitrag: vdr-grabber
  GOP-sized cutting - 2 frames fehlen belcampo 1 1.186 21.08.2010, 10:25
Letzter Beitrag: dvb.matt
  zu viele verworfene GOPs thesaint4cs 1 1.383 29.08.2008, 22:05
Letzter Beitrag: dvb.matt
  herrenlose B-Frames, die sprünge hinterlassen... gang-himself 22 4.413 01.06.2007, 15:47
Letzter Beitrag: gang-himself
  CutPoints an (I/B/P) Frames joschi 1 1.149 27.11.2006, 19:58
Letzter Beitrag: akapuma
  Good B-frames dropped. How do I tell ProjectX to not to drop? zep 5 2.160 04.06.2006, 09:47
Letzter Beitrag: dvb.matt
  Verlorene Frames jacky_smith 15 2.234 19.01.2006, 21:54
Letzter Beitrag: dvb.matt
  Search black frame/frames mfsav 0 4.296 15.01.2006, 17:49
Letzter Beitrag: mfsav
  GOP frames count bug krbo 2 925 14.01.2006, 17:09
Letzter Beitrag: krbo

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste