DVBTechnics Forum
Bildfehler bei DVB-T vom Bayerischen Rundfunk - Druckversion

+- DVBTechnics Forum (https://forum.dvbtechnics.info)
+-- Forum: DVB Themen (https://forum.dvbtechnics.info/forumdisplay.php?fid=4)
+--- Forum: DVB Allgemein (https://forum.dvbtechnics.info/forumdisplay.php?fid=15)
+--- Thema: Bildfehler bei DVB-T vom Bayerischen Rundfunk (/showthread.php?tid=5433)



Bildfehler bei DVB-T vom Bayerischen Rundfunk - RchdSchmidt - 14.06.2016

Seit Ende März 2012 strahlt der Bayerische Rundfunk über DVB-T in mindestens 7 der 8 Kanäle im BR- und ARD-Paket, darunter auch das Erste und Arte, in unregelmäßigen Abständen Doppelbilder (Überlagerungsbilder) aus. Jedes dieser Doppelbilder ist der erste B-Frame nach einem I- oder P-Frame und ist eine Überlagerung aus dem vorigen und dem nächsten I- oder P-Frame. Der zweite B-Frame ist das reguläre Bild. Da vor dem zweiten B-Frame das nachfolgende Bild schon als Teil des Überlagerungsbilds vorweggenommen wird, scheint die Bewegung mit dem zweiten B-Frame wieder zurückzuspringen, was sich als unangenehmes Zucken bemerkbar macht. Diese Doppelbilder fallen natürlich nur dann auf, wenn sich im Bild etwas bewegt, und das ist schätzungsweise 15 mal in der Stunde.

Daneben gibt es auch noch eine zweite, erheblich seltenere Variante, die ebenfalls von einem aus zwei P-Frames bestehendes Überlagerungsbild im ersten B-Frame eingeleitet wird, bei der aber auch der zweite B-Frame eine exakte Kopie des ersten B-Frame ist. Danach kommt das reguläre Bild (P oder I), und die nächsten etwa 10 Bilder bis zum Szenenwechsel sind unbrauchbar. Entweder sind es lauter Kopien des letzten regulären Bilds, oder in den letzten zwei oder drei Bildern, nach den vielen identischen Bildern, hüpft das Bild hin und her, oder die meisten Bilder sind verpixelt. Die Länge der Szene ist die gleiche wie bei ungestörter Ausstrahlung. Mit dem Szenenwechsel wird das Bild wieder normal.

Beim Bayerischen Rundfunk schafft man es offenbar nicht, die Doppelbilder zu beseitigen. Weil mir der Fehler furchtbar auf die Nerven geht, versuche ich, selber etwas herauszufinden.

Ich bin mir sicher, daß der Fehler im Encoder liegt. Gerade wegen der zweiten Variante könnte ich mir vorstellen, daß es sich um einen Prozeß-Synchronisationsfehler handelt. Das heißt, daß die Codierung auf mehrere parallele Prozesse verteilt wird, und daß immer ein Prozeß auf die Ergebnisse aus anderen Prozessen warten muß. Wenn er aber schon weitermacht, bevor ihm die anderen Prozesse alle notwendigen Ergebnisse geliefert haben, so macht er mit falschen Werten weiter, und das ist dann ein Synchronisationsfehler. Für mein Empfinden macht so ein Aufteilen auf mehrere Prozesse nur dann wirklich Sinn, wenn der Encoder auch mehrere Prozessoren hat. Weiß jemand, ob solche Encoder, die in Fernsehsendern verwendet werden, mit parallelen Prozessen arbeiten, und ob sie mehrere Prozessoren haben? Oder hat vielleicht jemand eine Idee, was sonst noch die Ursache sein könnte?

Am liebsten würde ich gleich kurze Beispiele (1-2 GOPs) anhängen, aber ich möchte nicht riskieren, daß ich eine Abmahnung wegen illegaler Veröffentlichung bekomme.


Bildfehler bei DVB-T vom Bayerischen Rundfunk - RchdSchmidt - 22.02.2017

Das Ganze hat sich erledigt, weil in wenigen Wochen DVB-T sowieso eingestellt wird.