Hallo, Gast
Sie müssen sich registrieren bevor Sie auf unserer Seite Beiträge schreiben können.

Benutzername
  

Passwort
  





Durchsuche Foren

(Erweiterte Suche)

Foren-Statistiken
» Mitglieder: 3.155
» Neuestes Mitglied: NBerger
» Foren-Themen: 4.709
» Foren-Beiträge: 32.431

Komplettstatistiken

Benutzer Online
Momentan sind 7 Benutzer online
» 0 Mitglieder
» 7 Gäste

Aktive Themen
datei-pfad für input dire...
Forum: Project X
Letzter Beitrag: NBerger
23.11.2017, 09:58
» Antworten: 8
» Ansichten: 2.604
MPEG2Schnitt stürzt beim ...
Forum: Mpeg2Schnitt
Letzter Beitrag: JLuecking
08.10.2017, 17:41
» Antworten: 0
» Ansichten: 171
Recording Service und Lig...
Forum: DVB Allgemein
Letzter Beitrag: williamhawk
20.05.2017, 10:33
» Antworten: 0
» Ansichten: 651
RS wir von DVDViewer nich...
Forum: DVB Allgemein
Letzter Beitrag: williamhawk
20.05.2017, 10:31
» Antworten: 0
» Ansichten: 466
Bildfehler bei DVB-T vom ...
Forum: DVB Allgemein
Letzter Beitrag: RchdSchmidt
22.02.2017, 15:43
» Antworten: 1
» Ansichten: 2.316
Zieldatei nicht numeriere...
Forum: Mpeg2Schnitt
Letzter Beitrag: RchdSchmidt
22.02.2017, 15:39
» Antworten: 1
» Ansichten: 2.574
HAV demuxen nur mit Fehle...
Forum: Project X
Letzter Beitrag: regn
12.02.2017, 13:51
» Antworten: 22
» Ansichten: 8.527
Multischalter - aber welc...
Forum: DVB Allgemein
Letzter Beitrag: JensSchadek
22.01.2017, 09:58
» Antworten: 6
» Ansichten: 7.914
Dvb-t2 hd
Forum: Project X
Letzter Beitrag: dvb.matt
16.12.2016, 15:30
» Antworten: 1
» Ansichten: 1.867
Where is the code that di...
Forum: Project X
Letzter Beitrag: dvb.matt
04.12.2016, 22:43
» Antworten: 1
» Ansichten: 2.321

 
  Wofür ist das Adaptation field?
Geschrieben von: Nomex - 19.01.2015, 16:05 - Forum: DVB Allgemein - Keine Antworten

Hi

ich habe gesehen im aufbau des transportstroms, das es da auch ein adaptationsfeld gibt. Ich finde immer nur den aufbau, aber kann nicht so genau erkennen wofür dieses nun da ist und wann dieses eingesetzt wird.

Kann mir das jemand erklären?

Danke Smile

Drucke diesen Beitrag

  some tilted 8-color .bmp subtitles -- and fix
Geschrieben von: domo - 17.01.2015, 15:46 - Forum: Project X - Keine Antworten

Hi

When creating the .bmp files from demuxed subtitle stream some of the
pictures appear tilted and shifted (last time 10 out of 891).

This happened with 0.90, 0.91 and now latests CVX (0.91.0.10 (07.02.2014)

I found this patch from ProjectX bug tracker:

--- a/src/net/sourceforge/dvb/projectx/subtitle/BMP.java 2013-01-29 14:28:45.000000000 +0100
+++ b/src/net/sourceforge/dvb/projectx/subtitle/BMP.java 2013-03-12 18:16:40.730592272 +0100
@@ -223,7 +223,7 @@ public class BMP extends Object {
out.write(0xFF & getColorIndex(pixels[b + a * width], color_table_array));
}

- out.write(new byte[width & 3]); //padding bytes
+ out.write(new byte[4 - width & 3]); //padding bytes
}

out.flush();

( http://sourceforge.net/p/project-x/bugs/70/ )

and it fixes the problem; now all subtitle pictures looks OK.


Thanks for ProjectX (and this patch)

Drucke diesen Beitrag

  How to suppress extra text appended to filename when remuxing to TS?
Geschrieben von: steveB - 14.01.2015, 04:04 - Forum: Project X - Keine Antworten

Sorry my German isn't quite good enough to understand all of the previous post http://forum.dvbtechnics.info/showthread.php?t=32020

However I can see that you suggested a postprocess script to simply rename the output file to something such as "out.ts".
This will work when processing a single file (and so will editing the name by hand) - but I'm batch processing.

I'm converting files to (Topfield) REC format to transfer to the PVR.
I'd really prefer not to have "[mpeg-2][remux]" appended to all the filenames.
But I can't just globally set all the files to the same name "out".
Of course Windows makes it impossible to batch edit parts of filenames (so far as I can tell!).

Is there some reasonably simple edit I can make to the Java source to suppress the appended text?
I would imagine that somewhere there must be a line which adds the text to the output filename - but I couldn't find it with basic text editors.

I'd be entirely happy with "filename.rec".
I'm starting with "filename.ps" so there can be no name collisions.

(TBH I don't really understand why the suffixes are added.)

Drucke diesen Beitrag

  Musikstück von YouTube für PjX passend machen
Geschrieben von: moviefreak - 07.01.2015, 14:45 - Forum: Project X - Antworten (6)

Hallo Freunde,

ich habe mir bei YouTube ein Musikstück auf den PC geladen, das mir gefällt und das ich mit ProjectX weiter bearbeiten möchte. Leider habe ich dabei ein Problem: Die Musikdatei hat die Erweiterung "*.YOUTUBE HTM" bzw. "*.HTM", aber ich weiß nicht, wie ich die Datei auf ein ProjectX-verträgliches Format, z.B. "*.ts" od. ähnl. konvertieren kann. Ist Euch eine Möglichkeit bekannt, wie man das Problem lösen könnte?

Grüße moviefreak

Drucke diesen Beitrag

  viele .ts audio files in einzelne .mp2 demuxen (batch)
Geschrieben von: chumani - 02.01.2015, 02:48 - Forum: Project X - Antworten (2)

Ich möchte VIELE dieser ts files im batch-prozess demuxen:

Code:
Allgemein
ID                                       : 1115 (0x45B)
Vollständiger Name                       : C:\TEMP\TEST01.ts
Format                                   : BDAV
Format/Info                              : Blu-ray Video
Dateigröße                               : 198 MiB
Dauer                                    : 2h 9min
Modus der Gesamtbitrate                  : variabel
Gesamte Bitrate                          : 214 Kbps

Audio
ID                                       : 434 (0x1B2)
Menü-ID                                  : 13134 (0x334E)
Format                                   : MPEG Audio
Format-Version                           : Version 1
Format-Profil                            : Layer 2
Codec-ID                                 : 3
Dauer                                    : 2h 9min
Bitraten-Modus                           : konstant
Bitrate                                  : 192 Kbps
Kanäle                                   : 2 Kanäle
Samplingrate                             : 48,0 KHz
Stream-Größe                             : 178 MiB (90%)
Sprache                                  : Deutsch
Sprache, nähere Info                     : Clean effects

Menü
ID                                       : 1134 (0x46E)
Menü-ID                                  : 13134 (0x334E)
Dauer                                    : 2h 9min
Liste                                    : 434 (0x1B2) (MPEG Audio, Deutsch)
Sprache                                  : Deutsch


Um daraus EINZELNE mp2 files zu gewinnen:


Code:
Allgemein
Vollständiger Name                       : C:\TEMP\TEST01.mp2
Format                                   : MPEG Audio
Dateigröße                               : 178 MiB
Dauer                                    : 2h 9min
Modus der Gesamtbitrate                  : konstant
Gesamte Bitrate                          : 192 Kbps

Audio
Format                                   : MPEG Audio
Format-Version                           : Version 1
Format-Profil                            : Layer 2
Dauer                                    : 2h 9min
Bitraten-Modus                           : konstant
Bitrate                                  : 192 Kbps
Kanäle                                   : 2 Kanäle
Samplingrate                             : 48,0 KHz
Stream-Größe                             : 178 MiB (100%)


Jetzt bekomme ich nur eine einzige aneinandergereite mp2 file, die aus zusammengesetzten ts-files besteht.
Was muss ich ein-/ umstellen, damit ich getrennte mp2 files bekomme bzw.
wie kann ich auf Batch processing (Stapelverarbeitung) umstellen?

Drucke diesen Beitrag

  Konvertierung von DVDs (VOB-Dateien) in TS Transport-Streams
Geschrieben von: Gargamel - 29.12.2014, 13:53 - Forum: Project X - Antworten (2)

Hallo liebe Forumsteilnehmer

Ich beschäftige mich jetzt seit einiger Zeit (ziemlich genau seit Beginn des Weihnachtsurlaubs Wink) mit der Konvertierung von DVD's bzw. VOB-Dateien in TS Streams.

Der Hintergrund des Ganzen ist ziemlich einfach. Ich möchte einige meiner DVD's per externer Festplatte auf einem UFS923 Festplattenreceiver abspielen. Ich habe einiges ausprobiert (inkl. Konvertierung der VOB's in MPG2, Xvid, etc.) und erhalte mit TS Dateien das beste Ergebnis in Bezug auf Qualität und Abspielbarkeit auf dem UFS (was auch logisch ist, da TS das Standard-Aufnahme-Format ist).

Nachdem ich verschiedene Tools ausprobiert habe, bin ich letztlich bei Project X gelandet, welches die Dateien insgesamt am Stabilsten zusammenfügt und anpasst. Wenn auch mit einigem Einarbeitungsaufwand Smile.

Mein eigentliches Problem ist, dass die (angezeigte) Länge des Spielfilms nicht korrekt ist und daher beim Abspielen je nach Film mal 0:00:00 als Länge angegeben ist oder auch eine beliebige Zeit. Nach einigem Ausprobieren ist mir aufgefallen, dass die PTS Zeitachse jedesmal zurückgesetzt wird wenn die VobID in der VOB-Datei wechselt. Das Ganze ist auch nachvollziehbar, wenn ich einen Film nur mit den VOB-Dateien erzeuge die noch keinen VobID Wechsel beinhalten. Dann habe ich zwar keinen kompletten Film, aber eine korrekte Länge. Zur Verdeutlichung habe ich Euch eine PX Logdatei angehängt. Man sieht sehr schön, dass beim Wechsel von VobID2 auf VobID3 die Zeitachse zurückgesetzt wird. Die (angezeigte) Länge des Films ist dann genau noch die Länge von VobID3. Die wirkliche Länge des Films stimmt (zumindest relativ genau). Ich kanns aber nicht auf die Sekunde sagen, da ja die Anzeige nicht stimmt.

Beim Googeln bin ich auf folgenden Forenbeitrag gestoßen: http://forum.dvbtechnics.info/showthread.php?t=6174

Das hört sich sehr stark nach meinem Problem an. Anscheinend hat der Fix noch nicht den Weg ins Release gefunden (obwohl schon von 2010). Vielleicht gibts aber auch einen triftigen Grund...

Ich möchte vermeiden, dass ich das komplette Projekt selbst patchen muss. Dazu bin ich zuwenig Programmierer (auch wenn ich es im Zweifel irgendwann mal ausprobieren würde).

Falls jemand von Euch das Problem anders gelöst hat, oder noch irgendwelche Tipps für mich hat wäre ich sehr dankbar.

(Ich habe bereits eine ziemliche Menge an Tests mit den verschiedenen Parametern gemacht und auch die erzeugten TS Dateien mit dem TS Doctor "repariert" was aber immer wieder zu unterschiedlichen Problemen führt - das zu beschreiben wäre aber zu lange für den Thread hier....)



Angehängte Dateien
.txt   VTS_01_1_log.txt (Größe: 6,47 KB / Downloads: 173)
Drucke diesen Beitrag

  Converting collection without concatenation?
Geschrieben von: steveB - 23.12.2014, 02:24 - Forum: Project X - Antworten (3)

Is there any way I can tell ProjectX to process each file in a collection seperately? (ie. create a new output file for each input file in the collection)
The default action is to take one or more inputs and process them together into a single output file.

I tried unchecking the Pre-Setting "concatenate different recordings" under "specials 2", but this had no effect.
(I think that this option means something else, it seems to be used to tell ProjectX that the input files have arbitrary time differences).

I guess that the only way I can use ProjectX to batch process a number of input files is to use the command line.

It would be nice to have an option to do this in the GUI - I'm using Windows which makes command line scripting a nightmare.

Drucke diesen Beitrag

  Project.X für HD
Geschrieben von: geohei - 20.11.2014, 19:17 - Forum: Project X - Antworten (9)

Hallo.

Bisher habe ich immer meine DVB-S SD Streams mittels Pj.X demuxt und das Log auf Fehler im Stream analysiert.

AFAIK arbeitet Pj.X ja nur mit SD Streams. Gibt es ein Tool welches Ähnliches (Streams analysieren, demuxen, ...) auch für HD Streams anbietet?

Gruß,

Drucke diesen Beitrag

  Unterschied zwischen Elementarstrom und Transportstrom
Geschrieben von: Nomex - 18.11.2014, 16:14 - Forum: DVB Allgemein - Antworten (1)

Hi

ich habe mal eine Frage. Und zwar hatte mich mal jemand gefragt worin der Unterschied zwischen Elementarstrom und Transportstrom besteht.
was ich weiß, das der Transportstrom 188 byte lang ist. Was ist dann der Elementarstrom? Wenn ich mich im Netz so durchlese, klingen für mich beide fast gleich.

Danke Smile

Drucke diesen Beitrag

  Mediaport no PMT - von heute auf morgen
Geschrieben von: segelwinni - 31.10.2014, 17:02 - Forum: Project X - Antworten (2)

Hallo,
ich habe einen Technisat Fernseher mit eingebautem Receiver und Festplatte.
ich habe jetzt seit 2 Jahren diverse Aufnahmen vom Fernseher auf verschiedene Rechner kopiert und gleichzeitig MPG-Dateien erstellt.
Das letze Mal am 24.10.2014 - also vor einer Woche.
Seit gestern geht das nicht mehr.
Es werden nur noch mp2 Dateien erstellt. Das Erstellen von DVDs geht auch nicht mehr.
Ich habe auch mal ältere Filme (vor einem Jahr aufgenommen) ausprobiert - die gehen nur teilweise. Das heisst Audio und Video sind getrennt.
Als ich gar nicht mehr weiterkam, habe ich eine Komplettsicherung des Rechners von vor 10 Tagen eingespielt (also eine Version die funktioniert hat)
- geht auch nicht!
Auszug aus der Logdatei:

Code:
-> Input File 0:  'C:\aaa\GameofThrones\rawData\GameofThrones.TS' (1.168.800.768 bytes)
-> Filetype is TS (generic PES Container)
-> demux
-> no PMT found (at a short scan)
demuxing DVB MPEG-TS file GameofThrones.TS
!> PID 0x1D7 (payload:  E6 26 AF 28 74 7A 6E C7 ..) (16356 #88) -> ignored
!> PID 0x1D8 (payload:  D7 43 35 C4 92 1B A5 08 ..) (18800 #101) -> ignored
!> PID 0x1D7 (payload:  D5 A5 E6 FB 30 18 FF 21 ..) (19364 #104) -> ignored
!> PID 0x1D7 (payload:  77 55 6A C3 1F 8E E9 D7 ..) (21808 #117) -> ignored
!> PID 0x1D7 (payload:  ED BA DA 12 0C 72 81 38 ..) (47000 #251) -> ignored.....
...
!> PID 0x1D8 (payload:  01 6B BC 44 58 5C 97 90 ..) (749180 #3986) -> ignored
ok> PID 0x1D8 has PES-ID 0xC0 (MPEG Audio) (801444 #4264)
!> PID 0x1D8 - invalid start_code of buffered packet..
Hat jemand einen Tip für mich?

Drucke diesen Beitrag